Luise Neupert (g.1926.)
aus
St. Schmölln (
DE)


26.09.2007 – 30.09.2007
Europäischer
Märchenkongress

„Mauern, die, die Welt bedeuten
– Von Burg, Schloss und Turm im Märchen“
 

         Luise Neupert ist zugleich eine der wenigen Vertreterinnen der "schwarzen Kunst", die ihren Schnitten — mit einer einfachen kleinen Schere ausgeführt — eine unglaubliche Bewegung verleihen kann, eine geradezu phantastisch anmutende Leichtigkeit der Konturen, eine nichtendenwollende Dynamik der schwarzen und weißen Flächen und Linien, vergleichbar einem Bildhauer, der sein statisches Material mit Hammer und Meißel zum Leben erweckt. Nur so ist es Luise Neupert gelungen, den Scherenschnitt weit aus dem Bereich des Kunsthandwerks und der Gebrauchsgraphik hinauszu­führen.  
        
Stilistisch vereinigt  Luise  Neupert  in  ihrem Werk  Elemente  der  Romantik  und  des Jugendstils, aber auch  die expressionistischen  Formen der Leipziger Graphikerschule haben in ihrem Wirken Spuren hinterlassen. Thematisch verarbeitet die seit 1952 in Schmölln (Thüringen) ansässi­ge Graphikerin verschiedenste Stoffe der Weltliteratur (bib­lische Themen, antike Autoren, Shakespeare, Goethe, Eichendorff u.a.); seit den 80er Jahren hat sie sich besonders mit der Welt der Märchen, Sagen und Legenden auseinan­dergesetzt. Auch verschiedene Reisen und die Begegnung mit anderen Kulturen hat sie mit ihrer Schere mit großer Erzählfreude verarbeitet. Mit ihren von besonderem Witz und bisweilen gewollt abgründiger Ironie sprühenden »Limericks« (auch in Buchform: Dresden 2000) hat sie für den Scherenschnitt gar ein ganz neues Genre geschaffen.“                      
              Bernhard Lauer
 

 http://www.scherenschnitt.org/v_kuenstler/neupert.html
 

                                                  Die Illustrationen zu den Märchen der Brüder Grimm
                                                                                            (Papierschnitte)

                                                                VON DEM FISCHER UN SEINER FRAU
                                                          
 


ROT
KÄPPCHEN
                                                            

DIE ZERTANZTEN SCHUHE

                      


                                                                                   DER SÜSSE BREI

                                                        

                                                                                                
                                                                                                 DORNR
ÖSCHEN